13.02.2020

Rettungsdienst

Wie in vielen anderen Teilen der ärztlichen Versorgung laufen wir auch bei den Notärzten auf einen massiven Mangel zu. Die veränderte Einstellung junger Ärzte zu ihrer Arbeit, die nicht mehr rund um die Uhr arbeiten möchten und für die, berechtigter Weise, ihre work-life-balance eine wichtige Rolle spielt, trägt zu der angespannten Lage bei. Der Notarztdienst ist im Moment auf freiwilliger Basis organisiert und so passiert es immer öfter, dass verschiedene Dienste nicht besetzt werden können. Zudem ist die Bezahlung für diese sehr verantwortungsvolle Arbeit zu gering. Seit der Vergütungsreform der Kassenärztlichen Vereinigung lohnt es sich für vielen Ärzte einfach nicht mehr zusätzlich zu ihrem oft sowieso schon sehr anstrengenden Diensten in der Klinik oder ihrer Praxis zusätzlich auch noch Dienste als Notarzt abzudecken. Gerade junge Ärzte habe dies früher sehr gerne gemacht, weil es sich gelohnt hat. Jetzt fehlt für sie einfach der Anreiz sich die zusätzliche Arbeit auf zu bürden.

Dazu kommt, dass die Einsatzzahlen immer höher werden. Mit der schlechter werdenden medizinischen Versorgung auf dem Land wird der Notarzt immer öfter gerufen. Hier müssen wir gegensteuern. Es kann nicht sein, dass der Rettungsdienst eine Vielzahl von Versorgunglücken in unserem Gesundheitssystem abdecken muss. Reformen im Gesundheitssystem dürfen nicht auf dem Rücken der Patienten und der Einsatzkräfte ausgetragen werden.

Auch das Schließen von Krankenhausbetten, auch wenn dies nur temporär der Fall ist, verursacht für den Rettungsdienst erhebliche Probleme. Die Kapazitäten des Rettungsdienstes sind immer wieder blockiert, da der Rettungsdienst weite Strecken zurücklegen muss, bis er ein Krankenhaus findet, das den Patienten mit seinem jeweiligen Beschwerdebild aufnimmt.

Hier müssen wir schnellst möglich Abhilfe schaffen. Die rettungsdienstliche Vorhaltung muss schnellstmöglich angepasst werden. Wir müssen vorrausschauend handeln. Der Mangel an Notfallmedizinern war und ist absehbar und wird sich noch verstärken. Ein sofortiges Handeln ist unerlässlich.

 

 

URL:http://gruene-aichach-friedberg.de/aktuelles/news-detail/article/rettungsdienst-1/